Ende

Es ist nun fast ein Jahr her, seit ich begonnen habe, für keineinsamerbaum zu schreiben. Es war ein spannender Prozess und in den Kolumnen habe ich die Ereignisse und Veränderungen der letzten Jahre reflektieren und meine daraus gewonnenen Erkenntnisse festhalten können.

Die Texte waren eine Art Rückblick auf Erlebtes und ich habe mir die Frage gestellt, welche Gedanken und Gewissheiten ich daraus ziehen kann. Über die Themen, die mich bisher begleiteten, habe ich immer mit einigem Abstand geschrieben.  Es tun sich auch immer neue Gedanken und Fragen auf. Oft sind sie aber noch zu frisch und zu aktuell, als dass ich darauf Bezug nehmen und auf eine Art und Weise darüber schreiben könnte, die ich als angemessen empfinde.

Ich habe gemerkt, dass ich den Dingen Zeit zum Reifen geben muss. Es setzt mich unter Druck, Texte zu verfassen, während ich mich noch mitten im Prozess befinde. Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass ich nur auf diese reflektierende Art und Weise ehrlich und authentisch über Gott und das Leben schreiben kann und dass ich mich auch nur mit dieser Form wohl fühle. Ich möchte nicht über etwas schreiben, dass ich nicht selbst erlebt und durchdrungen habe und ich merke, dass ich mich nur unter großer Anstrengung Themen nähern kann, die nicht in direkter Verbindung zu mir und meinem Leben stehen.

Daher kann ich die Regelmäßigkeit, in der ich bisher Kolumnen geschrieben habe, nicht aufrecht halten und es ist momentan nicht absehbar, wann ich mich mit diesen neueren Themen in dieser Form auseinandersetzen kann. Um sowohl für mich, als auch für euch Klarheit zu schaffen, haben Sascha und ich im beidseitigen Einvernehmen beschlossen, dass es das Beste ist, wenn wir die Zusammenarbeit beenden und von nun an keine weiteren Kolumnen von mir erscheinen werden.

Ich bin sehr dankbar für die Chance und das Vertrauen, die mir entgegengebracht wurden, meine Gedanken für mich und für andere festzuhalten und damit vielleicht sogar dem einen oder anderen von euch eine neue Sicht auf manche Themen zu ermöglichen. In den vergangenen Monaten habe ich viele gute Erfahrungen sammeln können und fand es sehr hilfreich, mich auf so konkrete Art mit Fragen und Themen auseinanderzusetzen.

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Kolumnen zu lesen!

Liebe Grüße,
Claudius