Dankbar von A bis Z

„Wenn Du wolltest Gott für jede Freude Danke sagen, Du fändest gar nicht Zeit, noch über Weh zu klagen“ – Angelus Silesus

Nicht nur seit „Herr der Ringe“ ist die Welt im Wandel. Covid-19, Pandemie, Kontaktbeschränkung, Mutation, Homeschooling, Dritte Welle, Impfdebakel, MNS, AHA-Regeln. Begriffe, die mittlerweile jeder kennt. Dazu kommt eine zunehmend politisch-gesellschaftliche Ohnmacht und ein nach wie vor nicht absehbares Ende. Nicht wenige Menschen sprechen von Endzeit. Erschütterung. NWO. Great Reset. So richtig einordnen kann ich all das nicht. Egal ist mir das alles aber auch nicht. All dies hat nämlich Einfluss auf mein Leben. Einfluss auf meine Beziehungen. Einfluss auf meinen Tagesablauf. Einfluss auf meine Pläne und Möglichkeiten. Nun könnte ich meckern, diskutieren und lamentieren – aber würde sich dadurch etwas zum Positiven verändern? Ich könnte aber auch wie Balu, dem Bären aus dem Dschungelbuch, tanzend „probiers mal mit Gemütlichkeit“ singen. Erscheint mir aber auch sehr unpassend und realitätsfern gerade. Was also tun und worüber schreiben. Mir fällt – vielleicht gerade wegen all der Unsicherheiten – wieder einmal das Wort Dankbarkeit ein. Und ich nehme euch heute einfach mit in mein Dankbarkeits-A-Z.

Ich bin dankbar für:

A Arbeit Ich mag die Arbeit mit jungen Menschen. Das ganze administrative Zeug nervt oft – aber gehört halt dazu. Ich bin dankbar, in meiner Berufung zu sein
B Bibel Bester Liebesbrief ever
C Computer Was würde ich ohne mein Notebook machen? Ich surfe total gerne rum. Dankbar für Google, Facebook und Co
D Dach übern Kopf Laut der Uno haben 1,2 Milliarden Menschen weltweit kein festes Dach über dem Kopf oder leben in Elendsunterkünften. In Deutschland sind es 18.000 Menschen, die selbst an Weihnachten ohne jede Unterkunft auf der Straße leben….
E Erdnussflips Ein Genuss wie man sieht (am liebsten die von Lorenz)
F Fahrrad Ich liebe es, Fahrrad zu fahren. Sehr gern mit einem Jugendlichen von Arbeit – immer eine gute Zeit
G Gemeinde Meine/seine Gemeinde. Menschen, die ich schätze und mag. Menschen, an denen ich wachsen darf. Ein Ort, an dem ich mich wohlfühle und Kraft tanken kann.
H Heute Ich mag das Heute. Zu oft denk ich über Gestern und Morgen nach – und vergesse das „Jetzt“ zu genießen. Hab mir übrigens ne Soulbottle gekauft. Darauf steht „to do today: be“
I Interessante Menschen Überall entdecke ich sie. Auf Arbeit, in der Gemeinde oder auch einfach unterwegs. Neulich habe ich mal wieder die Erfahrung gemacht, dass jemand viel netter ist als ich es vermutet habe. Der erste Eindruck kann sehr täuschen
J Jesus JESUS
K Kaminofen Nach wie vor eine der besten Investitionen die wir getätigt haben. Am warmen Kaminofen sitzen ist einfach schön
L Leben „Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.“ Alexis Carrel
M Musik Ich mag Musik – U2, Elevation Church, Bethel, Jason Upton, Fanta 4, Guns Roses, Toto, Sting, Police, Switchfood und so viel mehr. Nehm mir zu wenig zum Lauschen
N Nachbarn Netteste Nachbarn der Welt (gilt auch für Ex-Nachbarn)
O Ostern Er kam, starb und siegte !!!!
P Psalmen, Prediger und Predigten Menschen zuhören die mit Jesus unterwegs sind. Oft herausfordernd – immer bereichernd
Q Quatsch Es gibt da so ein paar nette Freunde, Mitmenschen und Kollegen – mit denen macht das wirklich Spaß
R Resturlaub Hab ich bald und freu mich auf diese Tage
S Suse Die Liebe meines Lebens
T Treue , Loyalität und Zuverlässigkeit sind für mich wichtige Werte. Dankbar für Gottes Treue und treue Freunde/Familie.
U Umkehr Vieles mache ich falsch und treffe auch manch fragwürdige Entscheidung. Es ist toll, dass ich immer die Möglichkeit der Umkehr habe (nutze ich öfter als mancher denkt )
V Valentin Unser Sohn
W Whiskey Ein Genuss (zusammen mit E)
X Xavier Naidoos ältere Lieder Auch wenn ich seine aktuellen politischen Äußerungen merkwürdig finde. Seine alten Texte gefallen mir – auch die mit den Söhnen Mannheims. „Jah is changing all“
Y YMCA Naja, eigentlich CVJM. Ist mir aber bei Y eingefallen. Es ist schön, den CVJM hier in meiner Stadt zu erleben.
Z Zukunft „meine Zeit steht in deinen Händen“, Psalm 31

 

 

Und wie sieht dein Dankbarkeits A-Z aus?

 

10.000 Reasons – Matt Redman – https://www.youtube.com/watch?v=XtwIT8JjddM