Menü

11. Dezember 2019

#130
Zu guter Letzt

von Sascha Gonzales

11. Dezember 2019
Lesedauer: 4 Minuten
Von Sascha Gonzales


Zu guter Letzt

Und so schreiben wir erneut das (beinahe) Ende eines Jahres. Ich möchte die Gelegenheit dazu nutzen, mich bei euch allen zu bedanken: Angefangen bei euch, den Lesern, bei unseren besonders up-to-date'n Newsletter Abonnenten, bei allen Hörern unseres Podcasts, bei all unseren aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern für ihre Treue und ihren Mut, ihr Leben und ihren Glauben mit euch und uns zu teilen, und zu guter Letzt natürlich auch bei Jesus.

Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten. Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. – Matthäus 5, 13-16 (Lutherbibel)

Ich glaube ganz fest an diese Aufgabe und merke, dass es wichtig ist, dass wir Gottes 'Gute Nachricht', sein Evangelium, weitergeben und dass unsere eigenen Geschichten und Leben seine Geschichte weiterschreiben. Ich bete, dass wir auch im kommenden Jahr Zeugnis von unserem lebendigen Gott geben können. Ich bete, dass wir noch mehr Menschen mit unserer Arbeit erreichen und dass wir als Team weiter wachsen, damit wir möglichst viele unterschiedliche Menschen erreichen.

Anfang 2020 wird keineinsamerbaum 3 Jahre alt und als ich im Herbst 2013 den Eindruck hatte, ich solle mir keineinsamerbaum als Wort in mein Notizbuch schreiben, da wusste ich nicht wirklich, warum oder wofür. Und auch vor 3 Jahren wusste ich nicht genau, wohin mich dieses Projekt bringen würde. Welche Menschen mir auf diesem Weg begegnen. Welchen Plan Gott für mich und meine Berufung hat.
Ich bin sehr gespannt, was uns im kommenden Jahr erwartet und möchte mich voll und ganz den Herausforderungen und Chancen stellen.

Zum Abschluss möchte ich noch meine Erkenntnis des Jahres 2019 mit euch teilen: Ich bitte Gott am Anfang jeden Jahres um Erkenntnis, Offenbarung und ein Wort für mich. Dieses Jahr war es Gewinn und der größte Gewinn, die größte Erkenntnis dieses Jahr war, dass Jesus alles durch Beziehung tat. Beziehung zu Gott, Beziehung zu den Menschen. Und genau dazu ruft Gott uns in der Nachfolge auf: Habt Beziehung miteinander.
Dies war eine meiner Schwächen, doch dank seiner Offenbarung für mich, konnte ich wirklich daran arbeiten und erleben, dass Gott seinen Segen auf meinen Wunsch nach Beziehung gelegt hat.

Habt wunderbare Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und Jahrzehnt und wir sehen uns am 3. Januar mit einer neuen Episode von Herrlich Ehrlich. Ströme lebendigen Wassers kommt am 8. Januar wieder. Gehabt euch wohl!