Menü

31. Juli 2019

#111
Wenn Gebete erhört werden..

von Sascha Gonzales

31. Juli 2019
Lesedauer: 3 Minuten
Von Sascha Gonzales


Wenn Gebete erhört werden..

Seit einigen Monaten 'verfolgt' mich die Erkenntnis, dass sich alles im Leben um Beziehungen dreht. Wir alle kennen folgenden Bibelvers:

und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. – Johannes 8, 32 (Lutherbibel)

Aber was ist schon Wahrheit, ohne Beziehung dahinter? Und u.a. deswegen hat Gott Jesus gesandt – weil er Beziehung mit uns wollte. Er gab einen Teil seiner Familie, um uns zu einem Teil seiner Familie zu machen.
Als meine Frau Claire und ich anfingen uns mehr und mehr kennenzulernen, dauerte es nicht lang, bis sie mir ganz unverblümt sagte: "Diese Musiksache ist nicht deine Berufung!" – das traf mich damals wie die berühmte Faust auf's Auge.
Zu der Zeit beschäftige mich (wortwörtlich) nichts mehr als meine Musikkarriere. Und das ist ja mittlerweile auch schon ein alter Schuh, aber das damals von jemandem zu hören, der mir näher stand als sonst jemand, war schon krass. Krass verletzend und auch sehr überraschend! Vor allem, weil ich innerlich wusste, dass sie recht hatte.
Aber warum hörte ich mir ihre 'Behauptung' überhaupt an? Weil wir in Beziehung miteinander standen.

Versteht mich nicht falsch, ich glaube, man kann auch von völlig fremden Menschen etwas hören, was genau zutrifft oder wahr ist, aber – wenn wir ehrlich sind – hören wir doch etwas mehr hin und nehmen es etwas ernster, wenn es von jemandem kommt, der uns nahesteht. Das ist die Power und Chance von Beziehung!

Aber warum erzähle ich das? Ich suche gerade an allen möglichen Ecken nach Gemeinschaft, nach Beziehungen. Und ich merke, dass sich wieder eine alte Weisheit bewahrheitet: "You attract what you value." – Man zieht an, was man wertschätzt. Denn ich merke spürbar den Unterschied in meinem Leben. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal völlig freiwillig in meiner Gemeinde zu einer Arbeitsgruppe dazugehören wollte, mit der ich eigentlich nichts am Hut habe. Ich wollte einfach vor allem gemeinsam mit anderen etwas erleben und anpacken. Jetzt ist das natürlich von mir aus gekommen, aber ich merke auch, dass ich seit geraumer Zeit wieder mehr auf Geburtstage eingeladen werde, Menschen mir öfter schreiben und/oder Gemeinschaft mit mir suchen – von sich aus. Und das ist neu für mich.

Ich freue mich so sehr, dass mein Gebet nach mehr Beziehung und Gemeinschaft erhört wird. Ich liebe es, dass ich so viele Menschen mit ganz neuen Augen sehe und sie ins Herz schließe. Ich liebe es, dass ich verändert wurde durch meine Sehnsucht und diesen wunderbaren Gott, der uns alle für Beziehung geschaffen hat.