Menü

17. Juli 2019

#109
Nichts erzwingen

von Sascha Gonzales

17. Juli 2019
Lesedauer: 2 Minuten
Von Sascha Gonzales


Nichts erzwingen

Ich fühle mich gerade nicht besonders inspiriert und auch nicht in der Laune, hier irgendetwas zu erzwingen. Wenn mich jemand fragen würde, wie es mir geht, würde ich sage: "Hervorragend." und würde jede dieser Silben zu meinen.
Trotzdem kann ich mich zu dieser späten Stunde (23:16 Uhr) nicht dazu bewegen, etwas aus mir zu erzwingen. Das wäre genauso unehrlich, wie eine Kolumne zu nehmen, die hier noch auf meinem Laptop gespeichert ist. Ich möchte immer echt und ehrlich zu euch kommen.

Nun, ich spüre trotz alledem Jesus in mir und seine Annahme und seine Treue. Ich spüre seine Zusage, seine Liebe und ich sehe den Weg, den er für mich bereitet hat. Ich spüre seine Sehnsucht nach Beziehung zu mir, nach Intimität und dass er nur das Beste für mich will. All das spüre ich, all das weiß ich.

Ich verabschiede mich heute mit einer Predigt von Steven Furtick - einer meiner 'Glaubenshelden' unserer Zeit und hoffe, dass sie bei euch ähnliches auslöst, wie bei mir: Lebendige Leidenschaft für Jesus! Auf bald, Sascha.