Menü

05. Juni 2019

#107
Sommerpause 2019 & ein Rückblick

von Sascha Gonzales

05. Juni 2019
Lesedauer: 4 Minuten
Von Sascha Gonzales


Sommerpause 2019 & ein Rückblick

Es ist immer wieder verblüffend, wie schnell das Jahr vergeht und wir uns erneut vor unserer alljährlichen Sommerpause befinden.

In den vergangenen 2 1/2 Jahren waren unsere Zeiten der Ruhe immer ungemein hilfreich und trugen einen enormen Teil zum Erfolg dieser Organisation bei. Besonders für mich waren diese Pausen immer eine Chance, Gewohntes zu hinterfragen, neue Ideen umzusetzen und zu planen und auf Vergangenes zurück zu blicken. Und das Stehenbleiben tut manchmal so, so gut.

Ich möchte die Chance nutzen, einige Ereignisse aus dem vergangenen halben Jahr Revue passieren zu lassen und etwas nostalgisch zu werden.

Lukas verlässt keineinsamerbaum
Die wohl einschneidenste Erinnerung in den letzten 6 Monate war der Moment als Lukas mir sagte, dass er aufhören wird, für uns zu schreiben. Das ging mir wirklich sehr nahe und – obwohl ich es bereits vermutete – war es ein emotional herausfordernder Punkt für mich und keineinsamerbaum.
Lukas war unser erster Mitarbeiter im Herbst 2017 und durch sein "Ja, ich bin dabei!" öffneten sich in mir so viele Türen, die ich vorher nicht einmal wahrgenommen hatte. "Jemand normales will freiwillig für uns arbeiten?!" – diese Erkenntnis änderte meinen Blick auf unseren Dienst und diese Organisation.
Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich sehr traurig war, dass dieses Kapitel, welches so viele andere Kapitel begonnen hatte, nun ein Ende fand. Und ich möchte diese Gelegenheit nochmals nutzen, meinem Dank für deine Arbeit, Lukas, Ausdruck zu verleihen.

Bibel-Support!
Gleich zu Beginn des Jahres traf uns eine wunderbare Nachricht wie ein Blitz. Uns wurden 100 NGÜ Bibeln vom Mitteldeutschen Bibelwerk zur Verfügung gestellt! Einfach so, ohne Spendenquittung, geschenkt. Krass! Wieder so ein Moment, der meinen Blick veränderte: "Jemand seriöses und normales schenkt uns einfach so 100 Bibeln, weil er unsere Arbeit gut und wertvoll findet?!" – wow!
Diese Unterstützung war für uns so viel mehr als nur "Wir sparen 500€!" – es war der Anstoß zu vielem, was noch in Planung ist und bald passieren wird. Ohne diese Zusage hätten wir uns vermutlich nicht so bestätigt und mutig gefühlt. Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst gern von Gott gesehen wird, ist es doch einfach schön, wenn man so eine wunderbare Großzügigkeit empfangen darf und gleichzeitig gezeigt bekommt, dass das, was man tut, Früchte für andere trägt. Also, DANKE!

Podcast-Abenteuer
Last but not least, durfte ich erleben, wie aus meiner Idee, gebaut auf einem 'vielleicht', etwas Reales wurde. Wie Gott diese Idee nutzte, um jemand anderem einen Platz zu geben, der so viel Segen bringt. Ich bin SO froh, dass wir nun Sabina bei uns haben, und sie ihren Herrlich Ehrlich Podcast so dermaßen rockt!! Ich glaube, zu sehen, wie und warum all dies entstanden ist, macht mich überglücklich. Ich spüre jedes Mal so viel Freude bei allen Beteiligten, wenn sie nach der Aufnahme mit Sabina den Raum verlassen und sich so gut fühlen, weil wir nicht nur für die Hörer Zuhause ein Segen sind, sondern auch für die Menschen, die für uns ein Segen sind, weil sie ihre Zeit geben und sich öffnen. ICH LIEBE DIESES PROJEKT! Und ich bin unfassbar gespannt, wohin es uns alle noch führen wird. Ich freue mich einfach unsagbar darauf, das mitzuerleben.
PS: Die neue Ausgabe vom Herrlich Ehrlich Podcast kommt am Freitag (7. Juni) raus und das Thema ist sau gut. Wir haben ein Ehepaar eingeladen, welches samt ihrer zwei Kinder nach Kambodscha auswandert, um dort Gott zu dienen und ich verspreche euch, diese Episode lohnt sich!

Ich freu mich einfach riesig auf diese Pause und noch viel riesiger auf das, was danach kommt. Wir haben ein großes, wichtiges und bewegendes Projekt vor uns, welches ich euch in ein paar Wochen präsentieren werde. Den Namen verrate ich euch schon mal: "Im Schatten seiner Flügel".
Bis dahin, genießt den Juni und die Sonne. Much love, Sascha.